Paarberatung und Paartherapie

Es gibt Ehe- und Partnerschaftskrisen
Vielfältige Probleme, Krisen und schwierige belastende Lebenssituationen können dazu führen, dass das so genannte Partnerglück und die tiefe Liebe nicht mehr empfunden werden. Schwierig wird es ebenso, wenn das Interesse an der Partnerschaft, an den jeweiligen Partner immer geringer wird. Belastungen von Eifersucht -begründet oder unbegründet- stören erheblich das intensive und liebevolle Zusammenleben. Aber auch unterschiedliche Partnerschafts- und Lebensmodelle können eine Partnerschaft erheblich belasten. Wenn heute jede 3. Ehe wieder geschieden wird und 80 % der Verheirateten ernsthaft über Scheidung nachdenken, dann müssen wir feststellen, dass etwas mit der Qualität von bewusstem Beziehungsleben nicht in Ordnung ist.

Beziehungen ändern sich, weil sich Menschen verändern 
Eine der wichtigen Grundfragen: „Was bringt jeder Einzelne (gewollt oder auch ungewollt) in die Partnerschaft ein?“ stellt sich mehr oder weniger bewusst in aller Regel erst im weiteren Zusammenleben. Wenn das erste Verliebtsein verflogen ist, werden Beziehungsbedingungen bedeutungsvoll: Vertrauen, Fairness, Verlässlichkeit, Treue, Diskussions- und Kommunikationsbereitschaft, Zärtlichkeit und Sexualität, Familien- und Lebensplanung, Unterstützung, Liebenswürdigkeiten und Aufmerksamkeiten sind u.a. wichtige Eckpfeiler für das Gelingen einer attraktiven Partnerschaft. In einer Paarbeziehung treffen die Partnerschaftskonstrukte unserer Eltern aufeinander, die oftmals gehörten Vorwürfe: „Du bist wie Deine Mutter/ wie Dein Vater!“ verdeutlichen das Erleben. Verletzungen und Enttäuschungen führen zu Schutzhaltungen, nach längerer Zeit wird dieses Verhalten zur Gewohnheit und Paare entfremden sich, ohne noch genau zu wissen, wo die Ursachen dafür liegen.

Ehe ist kein Garant für die Liebe
Eine Paarberatung oder eine Paartherapie kann keine Liebe erwirken. Liebe lässt sich nicht erzwingen! Wohl aber kann geprüft werden, ob überhaupt noch Liebesgefühle für den jeweiligen Partner empfunden werden. Wenn das der Fall ist, kann gezielt an einem neuen Partnerschafts- und Lebenskonzept gearbeitet werden. Wenige Paare arbeiten ganz bewusst an Ihrer Partnerschaft. Wenn wir einige Jahre nichts an unserer Wohnung oder an unserem Garten tun, dann sind die Konsequenzen sichtbar. Wenn wir nicht an unseren Beziehungen arbeiten hat das nicht weniger fatale Folgen, insbesondere wenn das „Unkraut“ enorm wuchert. Eine Paartherapie kann ebenso wie der Trauschein kein Garant für eine liebevolle Beziehung sein, auch wenn viele Ansätze und Strategien zum konstruktiven und liebevollem Miteinanderumgehen eintrainiert werden können. Wenn ein Paar sich trennen will, kann hier der Paartherapeut als Moderator und Mediator hilfreiche Wege zur freundschaftlichen und fairen Trennung aufzeigen.

 Paartherapie ist harte Arbeit für beide 
In der Zusammenarbeit mit den Partnern werden die Problembereiche erarbeitet und klar benannt, Ziele werden formuliert und Lösungswege werden aufgezeigt um ein neues Denken und Verhalten zu trainieren. In der Regel ist die Arbeit an der Vertrauensbasis zu dem Partner angezeigt, neue konstruktive Kommunikationsmodelle sind indiziert, eine förderliche Streit- und Kritikkultur wird eingeführt, ein bewusstes Partnerschaftsmodell wird erarbeitet und auf Alltagstauglichkeit überprüft. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit bedeutet auch, dass jeder der Beteiligten an sich selbst arbeitet. Jeder Mensch durchwandert verschiedene Entwicklungsphasen, über die er sich selbst bewusst werden sollte und sein entwickeltes Selbstbewusstsein (ein Bewusstsein über sein SELBST) will integriert sein, erst dann ist es möglich auch dieses Dasein verantwortungsbewusst in die Partnerschaft einzubringen. Eine grundlegende Renovierung Ihrer Wohnung, eine Neugestaltung Ihres Gartens bedarf einer umfassenden Planung sowie eine enorm großen Anstrengung, auch wenn Sie hier die Arbeiten an Firmen vergeben werden können. Die Arbeit an Ihrer Beziehung können nur Sie selbst tun und das wird anstrengend. Die Qualität der Beziehung zu verbessern bzw. zu erhalten ist eine Chance in Liebe alt zu werden.